.  

«Best of Marokko» Rundreise

Eintauchen in eine farbenfrohe Welt wie aus 1001 Nacht – mit viel Kultur, Exkursionen und kurzen Wanderungen

Die Schönheit der Königsstädte, sattgrüne Oasen, imposante Gebirgszüge mit ariden Tälern, abwechslungsreiche Küsten und die endlose Weite der Wüste – Marokko begeistert seine Besucher mit einer grandiosen Vielfalt.

Lassen Sie sich auf unserer dreiwöchigen Rundreise faszinieren vom Besuch der Königsstädte Fès, Marrakesch, Meknès und Rabat. Jede von ihnen war in der Geschichte Marokkos die Hauptstadt einer der großen Dynastien des Landes.

Freuen Sie sich auch auf bunte Märkte mit orientalischen Gewürzen und Düften – die marokkanischen Souks gehören zu den schönsten der Welt.

Tauchen Sie ein in die aride Hochtäler im Atlasgebirge mit ihren sattgrünen Oasen und besuchen Sie typische Berberdörfer.

Entdecken Sie die Geheimnisse der Wüste, die sich immer wieder in anderem Licht und unzähligen Schattierungen präsentiert. Der Besuch der Sahara, die grösste Wüste unseres Planeten, wird bleibende Eindrücke hinterlassen.

Frei nach dem Motto «Mehr Lächeln als Hecheln» eignet sich diese Reise mit Besichtigungen, Exkursionen und Tageswanderungen für alle, die Marokko auf einer Rundreise, gespickt mit Aktivitäten, erleben wollen. Wahlweise können die Wanderungen abgekürzt oder durch Relaxprogramme ersetzt werden. Auch deshalb – und weil Sie bei uns in den Ferien und nicht auf der Flucht sind – wird an vielen Orten zweimal übernachtet.

Die besuchten Hotels und Riads gehören zur Oberklasse und eignen sich hervorragend zum Ausspannen und Geniessen. Dies werden jene Gäste schätzen, die ein- oder mehrere Male das Relaxprogramm bevorzugen – auch eher genussorientierte Gäste werden bei dieser Reise glückselig. Generell dominieren Genuss und Komfort auf dieser Reise.

Von der Küste durch die Königsstädte bis in den Hohen Atlas und in die Wüste – wir freuen uns, Ihnen Marokko auf dieser nicht alltäglichen Rundreise, gespickt mit diversen Aktivitäten, zu Füssen zu legen. Das alles mit dem bekannt guten Kaufmann Trekking-Standard, auch bereits in der Vorbereitungsphase. Lassen Sie sich von Marokko verzaubern – und von uns verwöhnen!

Gerne schicken wir Ihnen den Reisebeschrieb in ausgedruckter Form und stehen für ergänzende Auskünfte gerne zur Seite, problemlos auch abends bis 21 Uhr.


Reisedaten

“Best of Marokko”-Reisen mit Schweizer Reiseleitung finden an folgenden Terminen statt:

● 04. – 25.05.2024 (über Auffahrt/Pfingsten)    ● 21.09. – 12.10.2024   ● 26.10. – 16.11.2024    ● *04. – 25.11.2024   

12.04. – 03.05.2025 (über Ostern)  ● übrige Reisedaten 2025 ähnlich wie 2024

Kosten

Fr. 6’540 – “fast alles inklusive” für eine 22-tägige Reise

*Fr. 5’960.- für Abflug am 04.11., da Abflug/Heimkehr Montag/Montag mit entsprechend günstigerem Flug

darin enthalten:
● Flug Zürich–Marrakesch–Zürich mit Edelweiss oder Iberia via Madrid (Edelweiss fliegt im Gegensatz zu Iberia nicht täglich)
● Schweizer Reiseleitung, unterstützt durch einen lokalen deutschsprachigen Kulturführer
● Transport in einem komfortablen Reisebus, Wüstenprogramm in 4×4-Fahrzeugen (3er-Belegung)
● Besichtigungen, Exkursionen und Wanderungen gemäss Programm
● Vollpension während der gesamten Reise sowie alle Eintritte
●  Übernachtungen in Unterkünften der gehobenen Kategorie

Feste Zusatzkosten:
● Trinkgelder (ca. Fr 130.-)
● Persönliche Auslagen für Getränke und Souvenirs

Evtl. Zusatzkosten:
● Einzelzimmerzuschlag ca. Fr. 1’050 pro Person, abhängig vom Reisedatum
● Optional besteht die Möglichkeit zur Buchung eines “halben Doppelzimmers”, sofern sich am Vorbereitungs-Höck eine weitere alleinreisende Person gleichen Geschlechts findet, die das Zimmer teilen möchte.

Anforderungen:
Nach dem Motto “Mehr Lächeln als Hecheln” eignet sich diese Reise mit moderaten körperlichen Anstrengungen für alle, die Marokko auf einer Rundreise mit Aktivitäten erkunden möchten. Die Wanderungen sind größtenteils “Exkursionen”. Das heißt, man wandert selten “zügig eine Stunde”, sondern der deutschsprachige Führer gibt unterwegs Erklärungen zur Flora und Fauna, zum Land und den Menschen. Leichtwanderschuhe sind ausreichend. Optional können die 2- bis 4-stündigen Wanderungen bei Bedarf auch durch Relaxprogramme ersetzt werden. Die Reise eignet sich daher auch gut für Paare mit unterschiedlichen Prioritäten.

Variante Reise ohne Besuch der Königsstädte, Reisedauer 17 Tage:
Wenn Sie bereits in Marokko waren und auf einen erneuten Besuch der Königsstädte verzichten möchten, können die ersten drei Tage und die letzten zwei Tage ausgelassen werden. Das bedeutet, Sie reisen am 4. Reisetag an (eine Übernachtung in Fès) und reisen am 20. Tag nach Hause. Preis ca. CHF 5’420, inklusive Betreuung am Flughafen Zürich bei Abflug und Abholung nach Landung in Casablanca/Marrakesch sowie Transfer nach Fès. Auf Wunsch auch inklusive Marrakesch-Besuch am Ende der Reise.

Wetter:
Marokko lockt mit 300 Sonnentagen im Jahr, bereits eine gute Voraussetzung. Die Temperaturen in Marrakesch (460 m ü.M.) im April und Oktober liegen zwischen 25 (tagsüber) und 12 (nachts) Grad. Statistisch gibt es in diesen beiden Monaten 1–2 Regentage. Im November ist es ein paar Grad kühler bzw. weniger heiß. Badeferien als Abschluss der Reise können im Herbst (im Frühling ist das Meer zu kalt) auf Wunsch als Verlängerung hinzugebucht werden.

Abschliessendes Wort:
Diese Reise entstand auf Anregung und «Schwärmen» ehemaliger Reisegäste. Sie bereisten Marokko anlässlich einer meist 10- bis 14-tägigen Reise und waren beeindruckt von Land und Leuten. Nicht wenige sind ein zweites Mal in dieses Königreich aufgebrochen, um einen anderen Teil des Landes zu besuchen. Mit der nun vorliegenden dreiwöchigen Rundreise, komponiert in Zusammenarbeit mit erfahrenen Marokko-Reisenden und einem lokalen Partner vor Ort, wollen wir unseren Gästen mittels einer harmonischen Rundreise soviel von Marokko zeigen, dass sich eine 2. Reise erübrigt … – und die Reise ihrem Namen gerecht wird: «Best of Marokko».

Reiseablauf

Reiseablauf

1. Reisetag: FLUG ZÜRICH-MARRAKESCH
Am Samstagmorgen Flug nach Marrakesch, Flugzeit 3 1/2 Stunden. Nach Ankunft in der viertgrössten Stadt Marokkos dreistündiger Transfer ins Hotel und Mittagessen. Nachmittags Relaxen. Am späteren Nachmittag steht ein Rundgang über den bekannten Platz Djemma el Fna auf dem Programm. Hier tummeln sich Schlangenbeschwörer, Akrobaten und Wahrsager. Besonders sehenswert ist das Spektakel kurz vor dem Eindunkeln, wenn sich die unzähligen Garküchen auf ihre Gäste vorbereiten und der Platz eine ganz besondere Atmosphäre entwickelt. Abendessen in einem lokalen Restaurant. Ein deutschsprechende Führer wird die Reisegruppe ab heute begleiten und die Schweizer Tourenleitung mit wertvollen Hintergrundinformationen zu Land und Leuten ergänzen. Übernachtung in gutem Hotel in Marrakesch, 460 m ü.M.

2. Reisetag: MARRAKESCH – CASABLANCA – RABAT
Fahrt nach Casablanca (Fahrzeit ca. 3 1/2 Std.) in die grösste und modernste Stadt Marokkos. Gleichzeitig bildet Casablanca auch das wirtschaftliche Zentrum des Landes mit dem grössten Hafen Nordafrikas. Sie fahren durch das Habbous Quartier, vorbei am Königspalast und besuchen die eindrückliche Moschee Hassan II., welche bis zu 100’000 Gläubigen Platz bietet.

Nach dem Mittagessen im bekannten Rick’s Café geht es weiter in die Hauptstadt Marokkos, Rabat (Fahrzeit ca. 1 Std.). Die Stadt verfügt über eine schöne Kolonialarchitektur und gepflegte Boulevards. Wir besichtigen die Medina sowie die Kasbah des Oudaias mit ihren schmalen Gassen und Kunstgalerien, welche hoch oben auf einem Felsen thront. Abendessen und Übernachtung in einem Riad im Herzen der Medina/Altstadt von Rabat, 160 m ü.M..

3. Reisetag: RABAT – MEKNES – VOLUBILIS – FES
Zweistündige Fahrt nach Meknes, durch eine landschaftlich liebliche Gegend mit viel Agrikultur. Besichtigung des Tors «Babe Mansour» und des Grabmals von Moulay Ismail. Nach dem Mittagessen halbstündige Fahrt nach Volubilis, wo wir die grösste römische Ausgrabungsstätte des Landes besichtigen. Sehenswert sind die schönen Mosaike und der gut erhaltene Triumphbogen. Von hier sind es noch 1 ½ Std. Fahrt zu unserer Unterkunft. Abendessen und Hotel-Übernachtung in Fès, 410 m ü.M.

4. Reisetag: FES
Erkundung von Fès. Die älteste der vier Königsstädte ist kulturelles sowie geistiges Zentrum des Landes. Der ursprünglichste Teil der Stadt «Fès el Bali» gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO und zieht mit seinem Labyrinth aus schmalen Strassen und Gassen sowie versteckten Souks jeden in seinen Bann. Beim Treiben durch die unzähligen Gassen fühlt man sich in eine längst vergangen geglaubte Zeit zurückversetzt. Besichtigung einer Medersa (Koranschule), des Königpalastes von aussen, die Karaouine Moschee sowie das Gerberviertel. Die Gerbereien von Fès, wo immer noch nach mittelalterlichen Methoden Leder und Felle gegerbt und gefärbt werden, sind die bekanntesten im Land. Danach Rückkehr ins Hotel und Relaxen oder optionaler Besuch einer Keramikmanufaktur. Nochmalige Übernachtung in Fès, 410 m ü.M..

5. Reisetag: FES – IFRANE – KHENIFRA – BENI MELLAL 
Über die Berberdörfer Immouzer du Kandar und Ifrane führt die eineinhalbstündige Fahrt zuerst durch abwechslungsreiche Landschaften zum Dorf Ifrane auf 1660 Meter ü.M.. In Ifrane findet man schöne Chalets und gepflegte Parkanlagen. Im Winter kann hier sogar Ski gefahren werden. In den hiesigen Föhrewäldern unternehmen wir eine kurze Exkursion und werden dabei die hier heimischen Berber-Affen sichten. Danach Weiterfahrt über Azrou und Khénifra, vorbei an Obst, Gemüse- und Getreideplantagen nach Beni Mellal. Nach weiteren 3 1/2 Std. Fahrt erreichen wir unsere Riad. Abendessen und Übernachtung bei Beni Mellal, 620 m ü.M..

6. Reisetag: KHENIFRA – HOHER ATLAS – OUIRGANE
Fahrt (3 1/2 Std.) ins landschaftlich reizvolle Ourika-Tal. Hier steht ein Ausflug in die Welt des Safrans auf dem Programm mit Besuch der Schweizerin Christine Ferrari. Sie hat ein kleines Paradies erschaffen: Ihre eigene Safranfarm mit botanischem Garten. Wir erfahren alles Wissenswerte über das edle Gewürz Safran, begleitet durch ein feines Mittagessen. Von hier verbleiben noch 1 ½ Std. Fahrt zu unserem Hote im Ourigane-Tal, wo wir es uns die kommenden drei Nächte wohl machen. Übernachtung Domaine de la Roseraie Resort & Spa (vom Feinsten!) in Ourigane, 930 m ü.M..

7. Reisetag: HOHER ATLAS (OUIRGANE)
Wanderung im Atlasgebirge: Wunderschöne Ausblicke, authentische Berberdörfer, grüne Felder und Täler. Das Mittagessen wird in Form eines Picknicks eingenommen. Laufzeit 5 Std., Distanz 12.2 km, 410 Höhenmeter. Wer möchte, kann nur den flachen Teil der Wanderung mitmachen (2 Std.) und es sich dann den Rest des Tages im Hotel gut gehen lassen. Unsere traditionelle Unterkunft liegt mitten in einem paradiesischen, 22 Hektar grossen Garten mit Zitrus und Olivenbäumen. Der Garten mit seinen diversen lauschigen Sitzgelegenheiten sowie den drei Pools mit Sonnenliegen ist eine wahre Oase der Ruhe. Abendessen und Übernachtung im Domaine de la Roseraie Resort & Spa, 930 m ü.M..

8. Reisetag: HOHER ATLAS (OUIRGANE)
Am Vormittag halbtägige Wanderung: Laufzeit 4 1/4 Std., Distanz 12,8 km, 320 Höhenmeter. Am Nachmittag bleibt Zeit, um sich im wunderschönen Garten des Hotels auszuspannen oder sich im Spa verwöhnen zu lassen. Abendessen und nochmalige Übernachtung im Domaine de la Roseraie Resort & Spa, 930 m ü.M..

9. Reisetag: FAHRT ÜBER DEN HOHEN ATLAS IN DEN SÜDEN
Eine landschaftlich spektakuläre Fahrt steht bevor, über den Hohen Atlas durch Schluchten und Gebirgstäler. Nach einem Halt auf der Passhöhe des 2260 m hohen Tizi n’Tichka biegen wir nach Westen ab und nehmen die Strasse via Telouet Richtung Ouarzazate. Die Landschaft ist überaus reizvoll und in den Berghängen entdeckt man unterschiedlich farbige Schichten. Von den Steineichen, Wacholderbäumen und aufgeforsteten Kiefern wechselt es auf der wüstenhaften Südseite zu Sträuchern und bald einmal zu Palmen und südlicher Vegetation. Nachmittags besuchen wir den berühmten Ksar Ait Ben Haddou. Das eindrückliche Lehmdorf gehört zum UNESCO Weltkulturerbe und diente unter anderem als Kulisse für Filme wie «Gladiator» oder «Lawrence of Arabia». Danach Weiterfahrt via Ouarzazate zur Palmenoase Skoura. Übernachtung in stilvollem Riad, 1220 m ü.M..

10. Reisetag: ROSEN- UND DADES-TAL MIT EXURSION UND WANDERUNG
Fahrt ins Rosental, wo eine ca. zweistündige Exkursion auf dem Programm steht. Wir erfahren dabei einiges über den Anbau der Rosen. Am Endpunkt erwartet uns der Fahrer für den kurzen Transfer nach Bou Trarar, einem Ort am Eingang zur bekannten Mgoun-Schlucht, durch die früher ein wichtiger Karawanenweg in den Hohen Atlas führte. Hier zweistündige Wanderung mit Picknick-Lunch. Danach Fahrt von Bou Trarar zurück nach El Kelaa Mgouna und weiter in das Dadès-Tal. Unsere heutige Unterkunft liegt etwas ausserhalb von Boumalne Dadès, an der berühmten «Strasse der Kasbahs». Die Unterkunft bietet einen Pool und eine Sonnenterrasse mit Blick auf das Dadès-Tal. Abendessen und Übernachtung das Dar Blues im Dadès-Tal. 1600 m ü.M..

11. Reisetag: EXKURSIONEN TODRA SCHLUCHT
Wir fahren eine gute Stunde durch das liebliche Dadès-Tal mit den vielen alten Kasbahs und den Dörfern bis zum Eingang der Todra-Schlucht. Hier beginnt die zweistündige Exkursion durch die Oase, entlang von Gärten und Bewässerungskanälen. Wir sehen, wie die Felder bewirtschaftet werden. Da und dort faszinierende Geländeformationen, Oasen und Dörfer, gepflegte Felder, Sträucher und Bäume prägen das Landschaftsbild. Und immer wieder beeindrucken die satten Erdfarben, mit Grüntöne auf den Feldern und ockerfarbenen Fassaden der Wohnburgen. Nach Durchquerung des engsten Teils der Schlucht unternehmen wir eine weitere Exkursion (1 ½ Std.), bevor wir in unser Hotel zurückfahren. Optional kann auch nur an der ersten Exkursion teilgenommen oder ein Ruhetag eingezogen werden. Nochmalige Übernachtung im Riad Dar Blues in Dadès, 1600 m ü.M..

12. Reisetag: WÜSTENPROGRAMM SAHARA
Ein Besuch Marokkos ohne Wüstenabstecher ist fast undenkbar: Wir besuchen eine der beiden imposantesten, allein durch den Wind geformten Sanddünenlandschaften des Landes. Sand, soweit das Auge reicht: 22 km von Nord nach Süd sowie fünf Kilometer von Ost nach West reicht dieser Wüstenabschnitt mit einer bis zu 150 Meter hohen Wanderdüne. Via Rissani geht es hinaus in die Wüste nach Merzouga. Dort wechseln wir vom Bus in 4×4-Fahrzeuge, Maximalbelegung nur 3 Pers. pro Fahrzeug. Mittagessen im Wüstencamp. Am Nachmittag Möglichkeit zum ersten Kamelritt oder zu einer Wanderung – oder  zum Relaxen im Camp. Abendessen und Übernachtung im Luxus-Wüstencamp in Erg Znaguï in der Sahara.

13. Reisetag: WÜSTENPROGRAMM SAHARA
Früh aufstehen lohnt sich! Es lockt ein atemberaubender Sonnenaufgang über den Dünen. Nach dem Frühstück steht danach der ganze Tag zur Verfügung, um die Gegend zu Fuss, hoch zu Kamel oder im Allradfahrzeug zu erkunden. Auf Wunsch Besuch einer Nomadenfamilie. Unvergesslicher Sunset-Apéro in den Dünen, Abendessen und nochmalige Übernachtung im Luxus-Wüstencamp in Erg Znaguï in der Sahara.

14. Reisetag: FAHRT INS DRA-TAL NACH AGDZ
Erfüllt von einem eindrucksvollen Wüstenbesuch fahren wir zurück nach Merzouga, wo wir wieder auf unseren Bus umsteigen. Danach geht’s weiter entlang des Südabhangs des Sarho-Massivs durch ausgedehnte Steinwüste, deren Horizont durch markante Bergzüge begrenzt wird. Obwohl diese aride Landschaft so lebensfeindlich scheint, gibt es mehrere Dörfer und Felder. Via Alnif und Tazzarine erreichen wir nachmittags nach ingesamt 4 ¼ Std. Fahrt das Dra-Tal. Der Dra ist der längste Fluss in Marokko und wichtig für die Bewässerung der Oasen. Abendessen und Übernachtung im Hotel Kasbah Azul in Agdz, 720 m ü.M..

15. Reisetag: AUSFLUG NACH ZAGORA ODER WANDERUNG DURCH DIE PALMENHAINE
Ausflug nach Zagora, ein Garnisons-Ort. Zu Zeiten der legendären Kamelkarawanen aus Timbuktu war es vor allem auch ein Umschlagsplatz für Waren. Im Laufe des Nachmittags Rückkehr nach Agdz. Optional kann auch ein Relaxtag eingelegt oder eine Wanderung durch die Palmenhaine unternommen werden. Nochmalige Übernachtung im Hotel Kasbah Azul in Agdz, 720 m ü.M

16. Reisetag: AGZD – TAROUDANT
Die Reise führt westwärts in Richtung Atlantikküste. Wir verlassen das Dra-Tal und fahren über den Tizi-n-Tichka Pass (2260 m) nach Tazenakht, bekannt für seine Teppiche und Decken aus reiner Schafswolle, bis nach Taroudant (Fahrzeit ca. 5 Std.). Abendessen und Übernachtung in dem von einem  Schweizer geführten Hotel Dar Zitoune, 240 m ü.M..

17. Reisetag: TAROUDANT – ESSAOUIRA
Fahrt (ca. 4 1/2 Std) via Agadir nach Essaouira. In der Küstenstadt Agadir legen wir am Meer den Mittagshalt ein. Ab hier führt die Strecke der Küste entlang – immer wieder geniessen wir den Ausblick auf den Atlantik und hübsche Buchten und Strände. Weiter geht’s ins Landesinnere nach Essaouira (ca. 4 Std.). Die Landschaft auf diesem Teil der Strecke ist geprägt von den bekannten Arganbäumen. Abendessen in einem lokalen Fischrestaurant. Übernachtung in einem landestypischen Riad mitten in der historischen Medina/Altstadt von Essaouira, die am Meer liegt.

18. Reisetag: ESSAOUIRA
Der ganze Tag steht zur Erkundung von Essaouira zur Verfügung. Die Stadt ist ein Surfer-, Aussteiger- und Künstlerparadies. Schlendern Sie durch die Gassen der hübschen Medina, vorbei an weiss getünchten Häusern mit blauen Türen. Beobachten Sie das lebendige Treiben am Hafen, wenn um die Mittagszeit die Fischer mit ihrem Tagesfang zurückkehren, besichtigen Sie die portugiesische Festung aus dem 18. Jahrhundert oder lassen Sie sich am langen Sandstrand von den Künsten der Surfer beeindrucken. Abendessen und nochmalige Übernachtung im selben Riad in Essaouira auf Meereshöhe.

19. Reisetag: ESSAOUIRA – MARRAKESCH
Wir verlassen die Atlantikküste. Nur eine gute Stunde dauert die erste Etappe bis zum Weingut Val d’Argan. Auf der Führung mit abschliessendem Mittagessen mit Weinbegleitung erfahren Sie viel Interessantes über die Weine Marokkos und das Weingut selbst. Nach weiteren 2 Stunden Fahrt erreichen wir Marrakesch. Hotel-Übernachtung in Marrakesch, 460 m ü.M..

20. Reisetag: MARRAKESCH
Die Häuser in der Königsstadt Marrakesch sind alle in Rot-, Rosa- oder Ockertönen gehalten und Marrakesch wird darum oft auch als “rote Stadt” bezeichnet. Heute besichtigen wir den Jardin Majorelle. Der Garten wurde in den 1930er Jahren vom Maler Jacques Majorelle angelegt und in den 1970er Jahren von Yves Saint-Laurent gekauft. In der dazugehörenden, knallblauen Villa befindet sich heute ein Museum für islamische Kunst. Der Garten selbst ist mit vielen tropischen Pflanzen, Kakteen und Bäumen bepflanzt. Ebenfalls steht der Besuch des Dar El Bacha Palastes auf dem Programm. Danach spazieren Sie durch die bunten Souks und besichtigen die Koutoubia Moschee. Das Minarett gilt als Wahrzeichen Marrakeschs und ist schon von Weitem sichtbar. Nach dem Mittagessen steht der Nachmittag für eigene Erkundungen und letzte Shoppingmöglichkeit zur Verfügung. Nochmalige Übernachtung in Marrakesch, 460 m ü.M..

21. Reisetag: MARRAKESCH – AGAFAY-WÜSTE
Morgens einstündige Fahrt in die Agafay Wüste. Auch wenn diese Steinwüste nicht die beeindruckenden Sanddünen der Sahara aufweist, ist die Einöde mit Blick auf die oft verschneiten Berge des Hohen Atlas am Horizont einen Besuch wert und ein wohltuender Ausklang der Reise. Abendessen in der wunderschönen Szenerie der Agafay-Wüste. Übernachtung in der «White Camel Lodge», 240 m ü.M..

22. Reisetag: HEIMFLUG MARRAKESCH-ZÜRICH
Nach dem Frühstück vierzigminütiger Transfer zum Flughafen Marrakesch und mittags Heimflug, Landung Zürich am Samstagnachmittag, wo drei erlebnisreiche Marokko-Wochen enden.


Reisedaten

“Best of Marokko”-Reisen mit Schweizer Reiseleitung finden an folgenden Terminen statt:

● 04. – 25.05.2024 (über Auffahrt/Pfingsten)    ● 21.09. – 12.10.2024   ● 26.10. – 16.11.2024    ● *04. – 25.11.2024   

12.04. – 03.05.2025 (über Ostern)  ● übrige Reisedaten 2025 ähnlich wie 2024

Kosten

Fr. 6’540 – “fast alles inklusive” für eine 22-tägige Reise

*Fr. 5’960.- für Abflug am 04.11., da Abflug/Heimkehr Montag/Montag mit entsprechend günstigerem Flug

darin enthalten:
● Flug Zürich–Marrakesch–Zürich mit Edelweiss oder Iberia via Madrid (Edelweiss fliegt im Gegensatz zu Iberia nicht täglich)
● Schweizer Reiseleitung, unterstützt durch einen lokalen deutschsprachigen Kulturführer
● Transport in einem komfortablen Reisebus, Wüstenprogramm in 4×4-Fahrzeugen (3er-Belegung)
● Besichtigungen, Exkursionen und Wanderungen gemäss Programm
● Vollpension während der gesamten Reise sowie alle Eintritte
●  Übernachtungen in Unterkünften der gehobenen Kategorie

Feste Zusatzkosten:
● Trinkgelder (ca. Fr 130.-)
● Persönliche Auslagen für Getränke und Souvenirs

Evtl. Zusatzkosten:
● Einzelzimmerzuschlag ca. Fr. 1’050 pro Person, abhängig vom Reisedatum
● Optional besteht die Möglichkeit zur Buchung eines “halben Doppelzimmers”, sofern sich am Vorbereitungs-Höck eine weitere alleinreisende Person gleichen Geschlechts findet, die das Zimmer teilen möchte.

Anforderungen:
Nach dem Motto “Mehr Lächeln als Hecheln” eignet sich diese Reise mit moderaten körperlichen Anstrengungen für alle, die Marokko auf einer Rundreise mit Aktivitäten erkunden möchten. Die Wanderungen sind größtenteils “Exkursionen”. Das heißt, man wandert selten “zügig eine Stunde”, sondern der deutschsprachige Führer gibt unterwegs Erklärungen zur Flora und Fauna, zum Land und den Menschen. Leichtwanderschuhe sind ausreichend. Optional können die 2- bis 4-stündigen Wanderungen bei Bedarf auch durch Relaxprogramme ersetzt werden. Die Reise eignet sich daher auch gut für Paare mit unterschiedlichen Prioritäten.

Variante Reise ohne Besuch der Königsstädte, Reisedauer 17 Tage:
Wenn Sie bereits in Marokko waren und auf einen erneuten Besuch der Königsstädte verzichten möchten, können die ersten drei Tage und die letzten zwei Tage ausgelassen werden. Das bedeutet, Sie reisen am 4. Reisetag an (eine Übernachtung in Fès) und reisen am 20. Tag nach Hause. Preis ca. CHF 5’420, inklusive Betreuung am Flughafen Zürich bei Abflug und Abholung nach Landung in Casablanca/Marrakesch sowie Transfer nach Fès. Auf Wunsch auch inklusive Marrakesch-Besuch am Ende der Reise.

Wetter:
Marokko lockt mit 300 Sonnentagen im Jahr, bereits eine gute Voraussetzung. Die Temperaturen in Marrakesch (460 m ü.M.) im April und Oktober liegen zwischen 25 (tagsüber) und 12 (nachts) Grad. Statistisch gibt es in diesen beiden Monaten 1–2 Regentage. Im November ist es ein paar Grad kühler bzw. weniger heiß. Badeferien als Abschluss der Reise können im Herbst (im Frühling ist das Meer zu kalt) auf Wunsch als Verlängerung hinzugebucht werden.

Abschliessendes Wort:
Diese Reise entstand auf Anregung und «Schwärmen» ehemaliger Reisegäste. Sie bereisten Marokko anlässlich einer meist 10- bis 14-tägigen Reise und waren beeindruckt von Land und Leuten. Nicht wenige sind ein zweites Mal in dieses Königreich aufgebrochen, um einen anderen Teil des Landes zu besuchen. Mit der nun vorliegenden dreiwöchigen Rundreise, komponiert in Zusammenarbeit mit erfahrenen Marokko-Reisenden und einem lokalen Partner vor Ort, wollen wir unseren Gästen mittels einer harmonischen Rundreise soviel von Marokko zeigen, dass sich eine 2. Reise erübrigt … – und die Reise ihrem Namen gerecht wird: «Best of Marokko».



Gästekommentare

  • «Physisch wieder zu Hause, gedanklich aber noch in Marokko, bedanke ich mich herzlich für diese tolle Reise! Es waren einmal mehr herrliche Ferien mit eindrücklichen Erlebnissen. Die Rundumbetreuung durch die Tourenleitung war wunderbar!» Ruth Gull
  • «Danke Marokko! Du hast uns beschenkt mit Geschichte, Geografie, Kultur und Tradition - und mit viel Herz Jeder Tag war ein Highlight.» Fritz Holliger
  • «Marokko, ein Land der Überaschungen, der Farben und der Vielfalt hat uns begeistert! Vorbereitung und Durchführung der Reise exzellent!» Christine & HP. Klopfenstein
  • «Land, Leute, Fauna und Flora haben mich begeistert! Das offene und sanfte Wesen der Marokkaner hat mich beeindruckt. Die Tourenleitung öffnet auf eine gute und spannende Art Türen zu einer anderen Kultur und verwöhnte uns die ganzen drei Wochen - auch hier BEST OF.» Philipp Perego
  • «Grosses Kompliment! Die Best of Marokko hat uns viele tolle Erlebnisse, Begegnungen, Sehenswürdigkeiten und Einblicke in das Leben der Einheimischen beschert. Vielen Dank dafür, auch für die Superbetreuung.» Judith Holliger
  • «Wahrlich BEST OF in vielerlei Hinsicht! Gratuliere zu dieser tollen und unvergleichlichen Reise mit einer guten Balance zwischen Aktiv und Genuss.» Benny Frei-Krienbühl
  • «Statt Best of Marokko-Rundreise würde auch BEST OF MAROKKO-GENUSSREISE vollumfänglich zutreffen - ich bin beeindruckt! Auch als nicht-Gruppenreisender fühlte ich mich wohl unter Gleichgesinnten» Ohne Namensangabe
  • «Der Name der Best of Marokko-Reise hat in jeder Beziehung gehalten, was er versprach! Ganz herzlichen Dank an Kaufmann Trekking für dieses rundum Wohlfühlpaket - Marokko wird bleibende Eindrücke hinterlassen.» Fuchser Kathrin & Hans-Peter
Kaufmann Trekking | Wylen 1 | 6440 Brunnen
041 822 00 55 (auch abends)
© 2024 by Kaufmann Trekking