COVID 19-Einsatz Bhutan

20/06/2020

Tashi, unser Partner und Führer in Bhutan, hat vor wenigen Tagen eine dreiwöchige Ausbildung zur Bekämpfung von Covid 19 abgeschlossen.

Tashi berichtet, dass die Grenzen zu seinem Land nach wie vor geschlossen bleiben, obwohl es in Bhutan erst wenig bestätigte Corona-Fälle gäbe (angeblich unter 100). Man fürchte sich jedoch von einem Überschwappen der Seuche aus dem Nachbarland Indien, wo der Höhepunkt noch bevor steht.

Damit man gewappnet ist, hat der Staat ein Heer aus Freiwilligen rekrutiert. Tashi hat sich gemeldet und die vergangenen drei Wochen in einem Ausbildungscamp ein Intensivtraining absolviert. Nun wird er bis auf weiteres mit einem Team in der Hauptstadt Thimphu patrouillieren und zur Prophylaxe und Bekämpfung von Covid 19 eingesetzt.

Ich solle all seine ehemaligen Reisegäste grüssen und mitteilen, ihm und seiner Familie gehe es gut! Er sei zuversichtlich und freue sich auf die neue Aufgabe. Noch mehr freut er sich, wenn Bhutan hoffentlich ab November wieder für den Tourismus geöffnet wird.

Kaufmann Trekking | Wylen 1 | 6440 Brunnen
041 822 00 55 (auch abends)
© 2020 by Kaufmann Trekking